Bild mit Sesselkreis


Peter F Schmid

> Kondolenzbuch / Memorial Page

Wir trauern um Peter F. Schmid

In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass unser lieber Freund und Kollege Prof. Dr. Peter F. Schmid am 15. September 2020 an den Folgen eines schweren Autounfalls verstorben ist.

Peter F. Schmid war weltweit einer der prominentesten Vertreter des Personzentrieren Ansatzes. Er war Autor zahlreicher Bücher, Vortragender und Ausbilder an der APG•IPS Akademie.

Peter F. Schmid war ein Schüler Carl R. Rogers. 1969 begründete er die personzentrierte Psychotherapieausbildung in Österreich. Über Jahrzehnte hinweg hat er durch seine engagierte Arbeit den Personzentrierten Ansatz grundlegend geprägt und in differenzierter Weise weiterentwickelt, wobei es ihm besonders wichtig war, Rogers genuine Grundannahmen zu bewahren. Peter F. Schmid gilt als Begründer des dialogischen Ansatzes in der Personzentrierten Psychotherapie. Er ist Carl-Rogers-Preisträger der American Psychological Association (APA) 2009.

Er war Begründer des  APG•IPS, Initiator des Weltverbandes für Personzentrierte und Experienzielle Psychotherapie (WAPCEPC) und des Europäischen Netzwerks Personzentrierter und Experienzieller Vereinigungen (PCE-Europe) sowie Mitbegründer und Mitherausgeber der internationalen Fachzeitschriften Person-Centered and Experiential Psychotherapies und PERSON. Darüber hinaus war er Member an der Saybrook University in San Francisco, USA und war an Universitäten in Österreich, Deutschland und Großbritannien tätig. Seine besondere Liebe galt dem Theater. Als Dramatiker veröffentlichte er zuletzt Faust III (uraufgeführt 2010 in Wien).

Peter F. Schmid war nicht nur ein herausragender Psychotherapeut, Psychotherapiewissenschafter und Praktischer Theologe, er hat den Personzentrierten Ansatz aus ganzem Herzen gelebt.

Unser Beileid und tief empfundenes Mitgefühl gilt Peters Familie und all jenen, die ihm nahe standen.

Margarete Steiner
Institutsleiterin APG•IPS


Obituary for Peter F. Schmid

With deep sadness we announce that our dear friend and colleague Prof. Dr. Peter F. Schmid died on September 15, 2020 as a result of a car accident.

Peter F. Schmid was one of the most prominent representatives of the person-centered approach worldwide. He was the author of numerous books, lecturer and instructor at the APG•IPS Academy.

Peter F. Schmid was a student of Carl R. Rogers. In 1969 he founded the person-centered psychotherapy education in Austria. Over the decades he has fundamentally shaped the person-centered approach through his committed work and further developed it in a differentiated way, whereby it was particularly important to him to preserve Rogers´ genuine basic assumptions.
Peter F. Schmid is known as the founder of the dialogical approach in person-centered psychotherapy. He is a Carl Rogers Prize winner of the American Psychological Association (APA) in 2009.

He was the founder of the Institute for Person-Centred Studies – Association for Psychotherapy, Counselling, Supervision and Group Facilitation (APG•IPS) in Austria, initiator of the World Association for Person-Centered and Experiential Psychotherapy (WAPCEPC) and the European Network of Person-Centered and Experiential Associations (PCE-Europe) as well as co-founder and co-editor of the international journals Person-Centered and Experiential Psychotherapies and PERSON. He was also a member of Saybrook University in San Francisco, USA, and worked at universities in Austria, Germany and Great Britain. His special love was the theater. Finally he wrote and directed Faust III (premiere in Vienna in 2010).

Peter F. Schmid was not only an outstanding psychotherapist, psychotherapy scientist and practical theologian, he lived the person-centered approach with all his heart.

Our deepest condolences go to Peter's family and all those who were close to him.

Margarete Steiner
Head of APG•IPS


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.