Bild mit Sesselkreis

APG•IPS - Personzentriertes Zentrum Carl Rogers

Das neue eröffnete „APG•IPS - Personzentriertes Zentrum Carl Rogers“ ist eine Begegnungsstätte, an der Aus-, Fort- und Weiterbildung, Therapie und Beratung sowie eine Vernetzung von Mitgliedern – von ausgebildeten und in Ausbildung befindlichen PsychotherapeutInnen und BeraterInnen  – stattfindet. Mit diesem Zentrum wurde ein gemeinsamer Ort etabliert, an dem der personzentrierte Ansatz in unterschiedlichen Bereichen umgesetzt und weiterentwickelt werden soll.

Drei Säulen charakterisieren den Verein APG•IPS: Institut, Akademie und Ambulanz

Seminar- und Therapieräume stehen zur Vermietung zur Verfügung und können von personzentrierten Kolleginnen und Kollegen für Seminare, Gruppen oder für Einzeltherapien angefragt werden. Kostenblatt bzw. Kostenblatt für Mitglieder

Aktuelle Beiträge

Walk on the Wild Side

Dreams, the Daimonic and the Dionysian in Person-centred Therapy

An experiential and theoretical workshop facilitated by Manu Bazzano

Friday, September 13, 2019, 17:00 – 21:00

Saturday, September 14, 2019, 09:00 – 18:00

Weiterlesen ...

Internationale Termine von PCE-Veranstaltungen

(person-centred and experiential psychotherapy and counselling):

  • PCA International Forum „Voix du monde“, 30. September – 5. Oktober 2019, Paris-Dourdan, Frankreich www.pca2019.afpacp.fr
  • 14th World PCE Conference “Tihei Mauri Ora: Culture, Contact, Context”, 1. – 5. Juli 2020, Auckland, Aotearoa New Zealand www.pce2020.com
  • 15th World PCE Conference, 2022, Kopenhagen, Dänemark, www.pce-world.org

Nächste Veranstaltungen

Personzentrierte Gruppentherapie und Gruppenselbsterfahrung

eine bereits laufende Gruppe
Mag.a Theresia Hollerer DSAin
Mittwoch, 4.9., 18.9., 9.10., 23.10., 6.11., 20.11., 4.12., 18.12., jeweils von 18 - 21 Uhr

Spannungsfeld Praktikum

Praktikums-Supervision
Harald Lembacher , Dipl.-Päd.in Andrea Leidlmayr BEd.
Samstag, 21. September 2019, 10.30 – 19.00 Sonntag, 22. September 2019, 12.00 – 19.30

„Die Kinder sind nicht das Problem….“

Bezugspersonenarbeit in der Kinder- und Jugendpsychotherapie
Mag.a Theresia Hollerer DSAin
Sonntag, 22.09.2019 10 - 18 Uhr

„Ich kann nicht hören was Sie sagen, weil Ihr Tun so laut ist“.

Verführungen im therapeutischen Prozess, oder was bedeutet „Einlassungsfahrlässigkeit“
Mag. Christian Fehringer , Karin Schwarz , Mag.a Michaela Zolles
Freitag, 27. September 2019, 17.00 – 21.00 und Samstag, 28. September 2019, 09.30 – 18.00

Ärger, Wut, Aggression

Unerwünschte Gefühle und Verhaltensweisen mit Potential und vielen Gesichtern
Dr.in Mag.a Raphaela Riener-Schwaighofer , Renata Fuchs MAS , Alexander Nikodemus
Freitag, 27. September 2019, 17:00 - 21:00 Samstag, 28. September 2019, 10:00 - 18:30