Bild mit Sesselkreis

Übersicht Ausbildung APG•IPS

Sämtliche Aus-, Fort- und Weiterbildungen des APG•IPS bieten vielfältige Lernmöglichkeiten zur Qualifizierung in verschiedenen Arbeitsfeldern. Sie sind der Erfahrungsorientierung und der persönlichen Theoriebildung als zentralen Lernprinzipien verpflichtet und bieten persönlich maßgeschneiderte und langjährig erprobte Curricula mit Selbsterfahrung, Theorie, Praxis und Supervision.

Gemäß der Tradition und dem Qualitätsstandard des APG•IPS sowie in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen und internationalen Regelungen personzentrierter Ausbildung finden die Lehrgänge entsprechend den fachlichen Anforderungen personzentrierten Lernens statt. Sie werden genuin nach dem Personzentrierten Ansatz von Carl R. Rogers, unter Vermeidung methodenfremden oder -vermischenden Vorgehens, durchgeführt, wobei die fachliche und kritische Auseinandersetzung mit anderen psychotherapeutischen oder psychosozialen Ansätzen ebenso wie die innovative Weiterentwicklung des Personzentrierten Ansatzes in Theorie und Praxis Bestandteil der Ausbildungen ist.

Sowohl die Kompetenz, Erfahrung und Qualifikation der Lehrenden in wissenschaftlicher, praktischer und didaktischer Hinsicht als auch die große Anzahl an LehrveranstaltungsleiterInnen ermöglichen Lernerfahrungen mit verschiedenen Personen und Settings und bieten dabei dennoch ein in sich konsistentes, vernetztes Lernen.

Besonderes Gewicht wird dabei unter anderem auf die Bedeutung geschlechtlicher Zuschreibungen, auf ganzheitliches, auch den Körper einbeziehendes Arbeiten, auf das Angebot zu kontinuierlichem, ausbildungsbegleitendem Lernen sowie auf Prozesslernen in laufenden Selbsterfahrungsgruppen gelegt. Der Austausch und die Zusammenarbeit von Studierenden mit verschiedenen professionellen Erfahrungen stellt ein weiteres Charakteristikum der Bildungsgänge des IPS dar.

Studierende des APG•IPS und Lehrgangsteilnehmende des APG-Propädeutikums erhalten in der Regel auf alle Seminare eine Preisreduktion von mind. 20%. Aufgrund des personzentrierten Selbstverständnisses kommen ihnen in allen grundlegenden Ausbildungsfragen Mitsprache- und Mitentscheidungsrecht zu.

Wir senden Ihnen gerne ausführliche Unterlagen über die einzelnen Lehrgänge und die Curricula zu. Auch stehen Ihnen die Lehrenden für persönliche Gespräche gerne zur Verfügung.

Hier kommen Sie zum aktuellen Semesterprogramm

Semesterprogramm Wintersemester 2019/20


Präsentationstermine:

Wien:

Montag, 24. Juni 2019, 18.00
Hörsaalzentrum - Campus der Universität Wien, 1090 Wien, Spitalgasse 2, Hof 2

Mittwoch, 3. Juli 2019, 19.00
APG•IPS Personzentriertes Zentrum Carl Rogers, 1150 Wien, Diefenbachgasse 5/2

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 18.30
APG•IPS Personzentriertes Zentrum Carl Rogers, 1150 Wien, Diefenbachgasse 5/2

Dienstag, 7. Jänner 2020, 18.30
APG•IPS Personzentriertes Zentrum Carl Rogers, 1150 Wien, Diefenbachgasse 5/2

Linz:

Donnerstag, 13. Juni 2019, 18.00
Praxis Satzinger-Plappart, 4020 Linz, Ottensheimerstraße 39/3

Donnerstag, 14. November 2019, 18.00
Praxis Satzinger-Plappart, 4020 Linz, Ottensheimerstraße 49/3

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich.

 

Wählen Sie aus einem der folgenden Beiträge