Weiterbildung Personzentrierte Psychotherapie

Dieser Lehrgang bietet Weiterbildung in Personzentrierter Psychotherapie als gesetzlich anerkannter Therapiemethode und richtet sich an Psychotherapeut*innen und Personen, die in psychosozialen oder verwandten Berufsfeldern tätig sind. Je nach spezifischem Interesse können individuelle Qualifikationen im Sinne einer Schwerpunktsetzung erworben werden, die im Abschlusszertifikat festgehalten sind.

Eingetragene Psychotherapeut*innen berechtigt der erfolgreiche Abschluss des Lehrgangs zur Eintragung des Zusatztitels „Personzentrierte Psychotherapie“ beim Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz..

 


 

Aufnahmevoraussetzungen:

  1. Mindestalter von 28 Jahren
  2. Eintragung als Psychotherapeut*in beim Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
    oder
    eine fortgeschrittene fachspezifische Ausbildung einer staatlich nicht anerkannten Methode
    (In diesem Fall ist die Eintragung der Zusatzbezeichnung nach Absolvierung der Weiterbildung bei Abschluss der fachspezifischen Ausbildung möglich)
    oder
    eine Ausbildung nach einer staatlich nicht anerkannten Therapiemethode
    (In diesem Fall ist eine Eintragung in die Psychotherapeut*innenliste nicht möglich.)
    oder
    ein gleichzuhaltender Ausbildungs- und Erfahrungsstand
  3. Nachweis der Eignung:
    • Die Feststellung der Eignung erfolgt nach mindestens 15 Stunden personzentrierter Selbsterfahrung bei einem/einer Ausbilder*in des APG•IPS sowie aufgrund zweier Vorstellungsgespräche mit AusbilderInnen des APG•IPS und eines Auswahlseminars beim APG•IPS (in beliebiger Reihenfolge).
  4. Für die Aufnahme ist ein formloses Ansuchen an die Ausbildungsleitung für Psychotherapie des APG•IPS, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder A-1150 Wien, Diefenbachgasse 5/2, zu richten.

 

Die Dauer der Weiterbildung beträgt bei kontinuierlicher Teilnahme etwa 2 Jahre. Bereits absolvierte Ausbildungsschritte (innerhalb und außerhalb des APG•IPS) können im Sinne des Psychotherapiegesetzes angerechnet werden. Der Einstieg ist laufend möglich, da einzelne Module frei gewählt werden können.

 


 

Für Informationen wenden sie sich bitte an:
DSA IN MARIETTA WINKLER, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 01/7137796