Erotische Gefühle, erotisches Erleben von Psychotherapeut*innen oder/und von Klient*innen in der psychotherapeutischen Begegnung

Der Umgang mit erotischem Erleben, mit Flirt, Verliebtheit und/oder ‚Anmache‘ (in der personzentrierten Psychotherapie)
Kalender
APG•IPS
Datum
18.09.2021 10:00 - 19.09.2021 14:00
Ort
APG•IPS Personzentriertes Zentrum Carl Rogers

Beschreibung

Wir möchten uns in diesem Seminar im Rahmen von Selbsterfahrung, Supervision und Theorie mit dem Erleben von sich angezogen fühlen bzw. erotischem, vielleicht sogar sexuellem Erleben innerhalb des psychotherapeutischen Prozesses auseinandersetzen. Es geht dabei um Gefühle, die wir als Psychotherapeut*innen empfinden, die uns von Klient*innen entgegengebracht werden und die wir erwidern oder auch nicht – beides kann uns verunsichern und verwirren und hat Einfluss auf den Prozess der Therapie. Ein Aspekt können dabei auch Grenzverletzungen (auf beiden Seiten) sein, die sich unterschiedlich auswirken. Fragen wie: Ist mein Angezogen sein spürbar? Verhalte ich mich anders? Habe ich mich genug abgegrenzt? Habe ich die Gefühle der/des Anderen bestärkt bzw. nicht deutlich genug abgewiesen? tauchen auf.

Im Seminar wollen wir darauf eingehen, wie wir den diversen Situationen, die sich in dem Kontext stellen können, professionell begegnen können und worauf sie eventuell hinweisen bzw. was sie bedeuten könnten. Welche Bedeutung die Geschlechterkonstellation haben kann.

Da dieses Thema naturgemäß ein supervisorisches ist, bieten wir auch Praktikumssupervision bzw. Supervision und einen kurzen Theorieteil an, in dem wir uns mit den damit in Zusammenhang stehenden personzentrierten Themen: Kongruenz/Authentizität, Selbsteinbringung und Selbstöffnen auseinandersetzen wollen: Wie gehen wir mit eigenen Gefühlen im Allgemeinen während des therapeutischen Prozesses um? Unterscheidet sich der Umgang damit, wenn es sich dabei um erotische Gefühle gegenüber Klient*innen handelt? Was sagt die personzentrierte Literatur dazu?

Leitung
Renata Fuchs MAS , Alexander Nikodemus
Zeit
Samstag, 18. September 2021, 10.00 – 18:30 Sonntag, 19. September 2021, 10.00 – 14:00
Kosten
€ 285,- Ermäßigung € 260,- für APG•IPS-Kandidat*innen, Mitglieder und für Teilnehmer*innen des APG-Propädeutikums. Es gelten die Zahlungsbedingungen des APG•IPS
Es gelten die Zahlungsbedingungen des APG•IPS
Anmeldung
bei Renata Fuchs, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0676 84841011 Anmelde- und Zahlungsschluss: 04. September 2021 oder nach Vereinbarung
TeilnehmerInnen
bis 18
Anrechenbarkeit
16 Arbeitseinheiten • Propädeutikum: Selbsterfahrung oder Praktikumssupervision • Aufnahmeverfahren in die Ausbildungen • Fachspezifikum: Pflicht und Wahlpflicht Selbsterfahrung, Supervision oder Theorie a/b/c • Gruppenarbeit/-therapie: Wahlpflicht Selbsterfahrung und Wahlpflicht Supervision • Beratung & Gesprächsführung: Wahlpflicht Selbsterfahrung oder Supervision • LSB: Wahlpflicht Selbsterfahrung oder Supervision • Fort- & Weiterbildung
Weiterführende Info
https://www.psychotherapie-nikodemus.at/seminare/erotisches-gefühle-erotisches-erleben

Standortinformationen

APG•IPS Personzentriertes Zentrum Carl Rogers

1150 Wien, Diefenbachgasse 5/2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.