Inkongruenz: Grundlagen eines personzentrierten Zugangs zu Leiden und Krankheit

Wenn Theorie als das verstanden würde, was sie ist - ein fehlerhafter, sich im immer Wandel befindender Versuch zur Konstruktion eines feinmaschigen Netzes, das zuverlässige Fakten beinhaltet - könnte sie als Anreiz für weiteres kreatives Denken dienen. (Rogers 1987 [1959])
Kalender
APG•IPS
Datum
22.05.2020 17:00 - 23.05.2020 19:00
Ort
Praxis Reisnerstraße

Beschreibung

Im Zentrum eines personzentrierten Verständnisses von psychischem Leid, oder, aus der Perspektive des Gesundheitssystems und anderer gesellschaftlich relevanter Institutionen betrachtet, von psychischer Krankheit, von Störung und Fehlanpassung steht die Inkongruenz. Sie kann aus einer prinzipiell konstruktiven Persönlichkeitstheorie, einer "Prozesstheorie der Authentizität" (Schmid 2005) verstanden werden und steht damit im Gegensatz zu Theorien des Versagens, Misslingens oder grundsätzlich Konfliktären. In diesem Seminar werden wir uns intensiv mit den theoretischen Voraussetzungen der Idee von "Kongruenz und Inkongruenz" bei Rogers und anderen Autor*innen auseinandersetzen. Die entsprechenden Grundbegriffe werden aufgefrischt und geklärt, vor allem aber kritisch diskutiert. Dabei soll das je eigene Verständnis von Gesundheit und Krankheit geschärft werden, die Bedeutung von Diagnostik im Rahmen dieser Krankheitslehre betrachtet werden sowie das Arbeiten mit einem personzentrierten Verständnis von Leid, das immer auch gesellschaftskritische Komponenten beinhaltet, u.a. im Spannungsfeld verschiedener Institutionen des Gesundheitssystems reflektiert werden.

Eine Literaturliste und Arbeitsunterlagen werden etwa 3-4 wochen vor dem Seminar zugesandt.

Leitung
Univ.-Prof.in Dr.in Aglaja Przyborski
Zeit
Freitag, 22. Mai 2020, 17.00 - 21.00 Samstag, 23. Mai 2010, 10.00 - 19.00
Kosten
€ 285.- € 260.- für APG•IPS Kandidat*innen, Mitglieder und für Teilnehmer*innnen des APG Propädeutikums
Es gelten die Zahlungsbedingungen des APG•IPS
Anmeldung
bei Aglaja Przyborski, per e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Anmelde- und Zahlungsschluss: 11.05.2020 bzw. nach Vereinbarung
TeilnehmerInnen
bis 18
Anrechenbarkeit
15 Arbeitseinheiten Fachspezifikum: Wahlpflicht Theorie a,b und c Beratung & Gesprächsführung: Wahlpflicht Theorie LSB: Wahlpflicht Theorie Fort- & Weiterbildung SFU: Grundlagen der Krankheitslehre II

Standortinformationen

Praxis Reisnerstraße

1030 Wien, Reisnerstraße 35/31 (DG)