IPS-Abend / Oktober 2021

On Personal Power 2.0
Über notwendige und weitreichende Bedingungen für die kollektive Überwindung der Vielfachkrise in pe
Kalender
APG•IPS
Datum
13.10.2021 18:30 - 21:00
Ort
APG•IPS Personzentriertes Zentrum Carl Rogers

Beschreibung

Sowohl tägliche Nachrichten, beunruhigende Prognosen und eine Vielzahl von Publikationen, als auch unsere persönlichen Erfahrungen und Beobachtungen zeigen unmissverständlich auf, dass wir als Menschheit eine Dynamik verantworten, die zur nachhaltigen Beschädigung der Biosphäre, einem Anwachsen ökonomischer Notlagen durch krasse Asymmetrie potentieller Chancen und also zu vielfältigen Lebensbedrohungen führt. Die strukturell und ideologisch verankerte Machtungleichheit und weltumspannende Ausbeutungsprozesse werden nicht nur als Ursachen für widersprüchliche Facetten unserer persönlichen Alltagspraxis erkennbar,  sondern auch als Wirkung einer Lebensgestaltung, die eine eigentlich erstaunliche Inkongruenz zwischen dem Wissen um deren Konsequenzen und der dennoch täglichen Fortsetzung schädlichen Verhaltens aufweist.

Daraus ergeben sich nicht nur Fragen in Hinsicht auf unsere persönliche Verantwortung, sondern auch und besonders für Auswirkungen psychosozialer Arbeit: Wie lässt sich individuelle Persönlichkeitsentwicklung in einer Situation fördern, die geprägt ist von vielfältigen, gesellschaftlich verfassten Sozialpathologien? In welcher Weise lässt sich vermeiden, dass entgegen bester Absichten eine sich als „humanistisch“ verstehende Psychotherapie womöglich ungewollt Entwicklungen befördert, die die Entfaltung der Person als Zwang zu permanenter Selbstoptimierung missversteht? Welche Herausforderungen stellen sich, will man als Vertreter*in des Personzentrierten Ansatzes verhindern, dass eine zutiefst emanzipatorische Intention durch Auswirkungen repressiver Toleranz des spätmodernen Kapitalismus in ihr Gegenteil verkehrt wird?

Und schließlich: Können personzentrierte Ansätze in gesellschaftlichen, beruflichen und privaten Lebensumständen nennenswerte Beiträge zur Überwindung gegenwärtiger Krisen leisten? Wie können Versuche gelingen, die Chancenvielfalt zur Erhaltung und Aktualisierung von Potentialen verschiedenster Lebensformen in Gegenwart und Zukunft zu fördern?

--------------------------------------------------

Eingeladen sind alle APG.IPS-Mitglieder und Ausbildungsteilnehmer*innen unserer Ausbildungen!

18.30-19.00: Impuls-Vortrag

19.00-20.00: Diskussion

20.00-21.00: Zeit für alles, was uns beschäftigt und Möglichkeit des informellen Austauschs

 

Leitung
Mag. Peter Frenzel
Zeit
Mittwoch, 13. Oktober 2021, 18.30 - 21.00
Kosten
keine
Anmeldung
nicht erforderlich
Anrechenbarkeit
keine

Standortinformationen

APG•IPS Personzentriertes Zentrum Carl Rogers

1150 Wien, Diefenbachgasse 5/2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.