Kolloquium zum Thema „Abschlussarbeit im Fachspezifikum“ (Fortsetzung Sommersemester, Neueinstieg möglich)

Kalender
APG•IPS
Datum
10.02.2024 10:00 - 29.06.2024 17:00
Ort
Praxis Fischer

Beschreibung

Wer kennt es nicht? Am Anfang einer Reise ist man meist voller positiver Erwartungen, Energien und Perspektiven. Doch manchmal kann sich am Ende eines Weges ein etwas anderes (Gefühls-) Bild zeigen: Erschöpfung, fehlende Motivation oder einfach „keine Lust auf irgendwas“. Qualifikationsprozesse können ganz ähnlich verlaufen, weshalb sich dieses Seminar gezielt „dem Beginn, dem „Mittendrin“ oder dem Ende“ der Abschlussarbeit im Fachspezifikum widmet. Im Rahmen dieses Kolloquiums erhalten die Teilnehmer:innen die Möglichkeit über ihren aktuellen Arbeitsstand zu sprechen, im kollegialen Austausch über personzentrierte Theorien und Ansätze zu diskutieren, an Themen- und Fragestellungen zu arbeiten bzw. an der allgemeinen Struktur der Arbeit zu tüfteln. Entsprechend wird es einen Wechsel aus Plenumsgesprächen und individuellen Arbeitsphasen geben, sodass jeder Teilnehmende Raum und Zeit für dessen Abschlussarbeit bekommt und vielleicht auch wieder etwas neue (oder zusätzliche) Energie für die weiterführenden Schritte auf diesem Weg erfährt.

Leitung
Dr.in Katharina Fischer
Zeit
Samstags, jeweils 10:00 - 17:00 10.02.2024, 23.03.2024, 27.04.2024, 29.06.2024
Kosten
€ 120,- pro Termin
Es gelten die Zahlungsbedingungen des APG•IPS
Anmeldung
Anmeldeschluss: jeweils 2 Wochen vor Termin. Bitte per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anrechenbarkeit
6 Arbeitseinheiten pro Termin Wahlpflicht-Theorie (AO 2013): (d)

Standortinformationen

Praxis Fischer

4020 Linz, Bürgerstraße 30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.