Muster und ihre Überwindung (abgesagt)

Von eingefahrenen Verhaltensweisen zu Kreativität und Spontaneität
Workshop für Selbsterfahrung und Supervision mit Theoriereflexion
Kalender
APG•IPS
Datum
27.02.2021 13:00 - 28.02.2021 17:00
Ort
Praxis Peter F. Schmid
Kurztitel Print
Muster

Beschreibung

• Lieber Bekanntes wiederholen als Unbekanntes riskieren?" — Eigene und fremde Verhaltensmuster entdecken und verstehen.

"Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert." — Warum ist es so schwer, sich zu ändern?

"Muster" kommt von "monstrare" (= "zeigen"). — Was zeigen Muster an?

"Mit Widersprüchen leben." — Kreativität und Spontaneität lernen und fördern. 

Nicht nur im eigenen Alltags-Verhalten, sondern besonders in Beziehungen und in Gruppen stellen sich oft die Muster ein, die man schon kennt und eigentlich überwinden will.

Unterliegen wir einem Wiederholungszwang? Machen wir im Grund immer wieder dieselben Fehler? Welche Bedingungen sind dafür nötig, dass man sich traut, Neues auszuprobieren? Wir machen uns in diesem Workshop auf die Suche danach, welchen Sinn Denk- und Verhaltensschablonen haben und wie man darüber hinwegkommen kann.

Dies geschieht in einer Atmosphäre gegenseitigen Respekts und Interesses aneinander. Das kann dazu beitragen, sich selbst und andere besser verstehen zu lernen und den eigenen Handlungsspielraum zu erweitern.

Es kann auf verschiedenen Ebenen gearbeitet werden, ganz nach den Bedürfnissen und Möglichkeiten der TeilnehmerInnen: im Gespräch, durch Arbeit mit dem Körper, durch nonverbale Kommunikation, mit kreativen Mitteln, mittels Aufstellungen u.a.m.

Literaturhinweis
P. F. Schmid, “Eigenständigkeit und Konfrontation“. Aggression: Schritte zur Identität, in: Z:/DIV-EIG/webs/ISP-PFS-1/0bsa2.htm" target="_self" style="color: #000000; text-decoration: underline;">Personzentrierte Gruppenpsychotherapie in der Praxis, Paderborn (Junfermann) 1996, 469–486

Nähere Info und weitere Literatur: http://pfs-online.at/1/muster21.htm

Hinweis:
Das Seminar wird auch zur Fortbildung für PsychotherapeutInnen, BeraterInnen und SupervisorInnen empfohlen. (Fort- und Weiterbildungsveranstaltung im Sinne des Psychotherapiegesetzes und der Fort- und Weiterbildungsrichtlinien des Bundesministeriums/Fortbildungsverpflichtung).

Für den Fall, dass behördliche Auflagen dies vorschreiben oder es gesundheitlich angeraten erscheint, kann die Veranstaltung online stattfinden. In diesem Fall werden Sie gesondert davon verständigt.

 

Leitung
Univ.-Doz. HSProf.Mag.Dr. Peter F. Schmid
Zeit
27. - 28. Februar 2021: Samstag 13.00 - 21.00 h, Sonntag 13.00 – 17.00 h
Kosten
Frühzahlerpreis (bis 27. 11. 2020) 255 EUR, Normalpreis 285 EUR für APG•IPS-Mitglieder bzw. -AusbildungsteilnehmerInnen und für das APG-Propädeutikum; sonst Frühzahler 280 EUR, Normalpreis 310 EUR.
Anmeldung
nicht möglich
Voraussetzungen
keine
TeilnehmerInnen
keine Beschränkung
Anrechenbarkeit
16 Arbeitseinheiten • Propädeutikum: Selbsterfahrung oder Praktikumssupervision • Aufnahmeverfahren in die Ausbildungen: Selbsterfahrung • Fachspezifikum: Wahlpflicht Selbsterfahrung, Supervision oder Theorie [Fachspezifikum: AO 2013: a/b/c; frühere AO 1.(a), 2.(b) oder 3.(b) Wahlpflicht; AO 2020: Wahlpflicht-Theorie als Zusatz zum Zertifikatslehrgang] • Gruppenarbeit/-therapie: Wahlpflicht Selbsterfahrung, Supervision oder Theorie • Beratung & Gesprächsführung: Wahlpflicht Selbsterfahrung oder Supervision • LSB: Wahlpflicht Selbsterfahrung oder Supervision • SVOE: Wahlpflicht Selbsterfahrung, Supervision oder Theorie • Fort- & Weiterbildung
Weiterführende Info
http://workshops.pfs-online.at

Standortinformationen

Praxis Peter F. Schmid

1120 Wien, Koflergasse 4

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.