"Persönlichkeitsstörungen" - vom Autismusspektrum bis zur Unlebbarkeit einer Zwangsstörung

Aus einem personzentrierten Blickwinkel
Kalender
APG•IPS
Datum
19.04.2024 17:00 - 20.04.2024 18:00
Ort
Praxis hochhinaus

Beschreibung

Es ist wesentlich, wie wir angesichts psychiatrischer Diagnosen auf Klient:innen zugehen, welche Sorgen, Zweifel, (Vor)Urteile damit verbunden sind und wie wir uns ein gutes Arbeiten ermöglichen können.

Sogenannte im ICD-10/ICD-11 ausgewiesene "Persönlichkeitsstörungen" können eine besondere Hürde darstellen. Betroffene Personen zeigen deutliche Abweichungen im Wahrnehmen, Denken, Fühlen und in Beziehungen zu anderen. Ihre Verhaltensmuster weichen von einem flexiblen, situationsangemessenen Erleben und Verhalten in charakteristischer Weise ab.

Wie kann Krankheit im Sinne von Stagnation zugrundeliegender Prozesse als Ausdruck einer blockierten Tendenz verstanden werden?

Wie erklären wir uns das Zusammenspiel von frühen signifikanten Beziehungserfahrungen, Bewertungsbedingungen und einem Zufriedenstellen derjenigen, die die Macht besaßen?

Und wie können sich solche Erfahrungen hinsichtlich der Etablierung eines Selbsterlebens und Selbstfühlens auswirken?

Im personzentrierten Verständnis um psychopathologische Entwicklungen bemühen wir uns um prozess- und erfahrungsgeleitete Formulierungen, um inter- und intrapersonale Prozessbeschreibungen.

 Anregungen und Fragestellungen im Vorfeld der Veranstaltung werden wir gerne berücksichtigen. 

Leitung
Mag. Christian Fehringer , Mag.a Michaela Zolles
Zeit
Freitag, 19. April 2024, 17:00 - 21:00 Samstag, 20. April 2024, 10:00 - 18:00
Kosten
€ 315,- für APG•IPS-Kandidat:innen, Mitglieder und für Teilnehmer:innen des APG-Propädeutikums, sonst € 350,-
Es gelten die Zahlungsbedingungen des APG•IPS
Anmeldung
bei Michaela Zolles: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Anmeldeschluss: 05.04.2024
TeilnehmerInnen
bis 20
Anrechenbarkeit
15 Arbeitseinheiten • Propädeutikum: Selbsterfahrung oder Praktikumssupervision • Aufnahmeverfahren in die Ausbildungen • Fachspezifikum: Pflicht und Wahlpflicht Selbsterfahrung, Supervision oder Wahlpflicht-Theorie a/b/c/d (für AO 2013) • Gruppenarbeit/-therapie: Wahlpflicht Selbsterfahrung • Fort- & Weiterbildung

Standortinformationen

Praxis hochhinaus

1010 Wien, Herrengasse 6-8

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.