Sprache und Psychotherapie

Mit Sprache schaffen wir unseren Lebenszusammenhang, unsere Wirklichkeit, unsere Sicht der Welt ... Sprechen ist soziales Handeln Trömel-Plötz
Kalender
APG•IPS
Datum
18.03.2022 17:00 - 19.03.2022 18:00
Ort
Praxisgemeinschaft Macke

Beschreibung

Menschen kommunizieren zu einem großen Teil verbal und sind auf positive sprachliche Beachtung angewiesen. Das gilt ganz besonders für die psychotherapeutische Beziehung, in der Klient*innen ihrem inneren Selbst, ihrer Lebenswelt, ihren Sichtweisen, ihren persönlichen Wirklichkeiten mittels sprachlicher Mittel Ausdruck verleihen und so mit uns in Dialog treten.

Sprache dient nicht nur unserer Verständigung. Sie vermittelt Werte und Normen. Sie ist ein Abbild der Wirklichkeit, sie schafft aber auch gleichzeitig Wirklichkeiten. Anhand der gemeinsamen Auseinandersetzung mit dem Thema soll Sprachsensibilität entwickelt werden und Schlussfolgerungen für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung gezogen werden.

Was hören wir, wenn wir „die Sprache beim Wort nehmen“ und mit welchen Sprachformen drücken wir uns neben der verbalen aus? Ist es möglich, die eigene Sprache wieder zu finden, wenn es einer „die Sprache verschlagen“ hat, einem „die Worte fehlen“ oder man „sprachlos“ nach traumatisierten Ereignissen zurückbleibt? Was geht in Menschen vor und wie verändert es uns, wenn wir Gefühle zur Sprache bringen? Wenn wir versuchen, uns die Welt durch Sprache anzueignen? (Wie) verändert sich unsere (therapeutische) Kommunikation durch Telekommunikation?

Leitung
Mag.a Karin Macke
Zeit
Freitag, 18.März 2022 17-21h und Samstag, 19.März 2022 9-18h
Kosten
Normalpreis: EUR 285,- für APG•IPS–Mitglieder und Teilnehmer*innen am APG•IPS–Fachspezifikum und APG–Propädeutikum; (EUR 260,- Frühzahler*innenpreis bis 18.2.2022), für sonstige Teilnehmer*innen Normalpreis EUR 315,- ( EUR 295.-Frühzahler*innenpreis bis 18.2.2022)
Anmeldung
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
TeilnehmerInnen
7-18
Anrechenbarkeit
15 Arbeitseinheiten Propädeutikum: Selbsterfahrung oder Praktikumssupervision • Aufnahmeverfahren in die Ausbildungen: Selbsterfahrung • Fachspezifikum: Wahlpflicht Selbsterfahrung oder Supervision (außer KJPTh) • Beratung & Gesprächsführung: Wahlpflicht Selbsterfahrung oder Supervision • LSB: Wahlpflicht Selbsterfahrung oder Supervision • Fort- & Weiterbildung

Standortinformationen

Praxisgemeinschaft Macke

1130 Wien, Hietzinger Hauptstraße 34b/2

Land
Österreich

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.