Weibliches* Begehren und männliche* Macht. Männliches* Begehren und weibliche* Macht

Über die Möglichkeiten und Grenzen des erotischen/sexualisierten Sprechens in therapeutischen Prozessen.
Kalender
APG•IPS
Datum
12.05.2023 17:00 - 13.05.2023 18:00
Ort
Praxis hochhinaus

Beschreibung

Der Feminismus schafft die Erotik ab, behauptet der "weiße alte Mann" Slavoj Žižek (Feuilletonbeitrag für die "NZZ", 14.03.2019). 
Wir meinen, das (sexuelle) Selbst sehnt sich nach Nähe, Verschmelzung, Lust, Genuss, Extase, ... usw. usw. Verkörpert in und durch andere. In anderen kann sich das Selbst auflösen und neu formen und bereichern.
Macht. Sexualität. Erotik. Liebe und Senn, Sex und Lust.
In unserem konsumatorischen Ambiente, verstanden als eine Welt der künstlichen Erregung, braucht (sexuelle) Animation - Macht, Lust, Begehren, Extase - eine "besondere" Dosierung. Es droht bei einer sexuellen Sprachlosigkeit eine leerlaufende Euphorie, eine zugelieferte Souveränität, eine trancehafte Unbetreffbarkeit, wenn es nicht gelingt sexuelles Geschehen (zumindest hin und wieder?) in Worte zu fassen.

  • Welche Worte, Sprache, verwenden wir in psychotherapeutischen Prozessen um das Empfinden sexuellen Bezugsgeschehens zu beschreiben?
  • Wie frei entscheiden wir über unsere Leben, über Begehren? Was schreibt uns der individuell erlernte und erfahrene Rahmen vor?
  • Wie artikuliert sich jeweils "männliches* und weibliches* Begehren, und wie wird es in den Phantasien erotischer Darstellungen in den jeweiligen Geschlechterverhältnissen verhandelt und in der Praxis gelebt?
  • Und wie inszeniert sich der feministische Diskurs/Kampf gegen das sexuelle Skript des Patriarchats, gekennzeichnet durch männliche Kontrolle über Frauen* und deren Sexualitäten?
Leitung
Mag. Christian Fehringer , Karin Schwarz , Mag.a Michaela Zolles
Zeit
Freitag, 12. Mai 2023, 17:00 - 21:00, Samstag, 13. Mai 2023, 10:00 - 18:00
Kosten
€ 275,- für APG•IPS-Kandidat:innen und IPS-Mitglieder, Teilnehmer:innen des APG-Propädeutikums, sonst € 300,-
Es gelten die Zahlungsbedingungen des APG•IPS
Anmeldung
bei Michaela Zolles: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Anmeldeschluss: 05.05.2023
TeilnehmerInnen
bis 18
Anrechenbarkeit
15 Arbeitseinheiten • Aufnahmeverfahren in die Ausbildungen • Fachspezifikum: Pflicht- und Wahlpflicht Selbsterfahrung, Supervision oder Theorie a/b/c (AO 2013) außer KJPT • Gruppenarbeit/-therapie: Wahlpflicht Selbsterfahrung und Wahlpflicht Supervision • Beratung & Gesprächsführung: Wahlpflicht Selbsterfahrung oder Supervision • LSB: Wahlpflicht Selbsterfahrung oder Supervision • Fort- & Weiterbildung

Standortinformationen

Praxis hochhinaus

1010 Wien, Herrengasse 6-8

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.