Workshop „Das ist mir alles viel zu viel“

Zur personzentrierten Begleitung bei Überforderung
Kalender
APG•IPS
Datum
06.11.2020 16:00 - 07.11.2020 15:45
Ort
APG•IPS SÜD Regionalportal, Praxis Novak

Beschreibung

Burnout ist eine „Diagnose“, mit der zunehmend viele Klient*innen (von Ärzt*innen, Kolleg*innen oder Angehörigen) in Therapie „geschickt bzw. empfohlen“ werden bzw. wegen derer sie eine Psychotherapie beginnen. Ein pz. Verständnis der Arbeit mit Menschen, die akute oder chronische Erschöpfung/Überlastung erleben, wollen wir in diesem Workshop erarbeiten. Die aktuell gültigen diagnostischen Kriterien werden ebenso berücksichtigt wie Bezüge zu verschiedenen Ansätzen im Verständnis „psychosomatischer“ Prozesse. Auch die gesellschaftlichen Bezüge/Implikationen und die Spezifika, die sich daraus für die Beziehungsgestaltung in einer pz Therapie ergeben, wollen wir reflektieren und erarbeiten. Geplant ist auch die Begegnung mit einem Betroffenen, der seine Erfahrungen in (s)einem „persönlichen Fachbuch“ veröffentlicht hat.

Zur Methodik: Einbringen eigener Erfahrung und eigenen Erlebens mit Überforderung im vertrauensvollen Rahmen einer Kleingruppe; Erarbeiten des jeweilig persönlichen Verständnisses der pz. Begleitung von Menschen, die Überlastung/Überforderung erleben, vor dem Hintergrund des pz. Menschenbildes und Therapieverständnisses. Falls möglich wird der Workshop in Präsenz (aufgeteilt auf 2 Tage: Fr: 16.00-20.30, Sa: 9.00-15.45) durchgeführt. Falls das (noch) nicht möglich sein sollte, werden wir via Skype arbeiten (aufgeteilt auf 3 Tage: Mi-Fr: 17.00-20.45).

Vorab-Lektüre:

Gutberlet, M. (2015). Der therapeutische Prozess und dessen Bedeutung im personzentrierten Ansatz das Wiedergewinnen von Vertrauen in den Organismus. PERSON, 1, 16–25.

Kinigadner S. (2015). Sicher, sauber, schnell und schön oder selbstbestimmt und unvollkommen. PERSON, 2, 79–80.

Nessmann K. (2016). Dreimal Hölle und retour – ausgebrannt, depressiv und abhängig. Wien: myMorawa

Rogers, C. R. (1961a/1973). Ansichten eines Therapeuten zum guten Leben. In: Die Entwicklung der Persönlichkeit (S. 182–195). Stuttgart: Klett Cotta.

Steffen, M. (2015). „Ich habe einfach immer weitergemacht“ Prozessanalyse der Krisenintervention bei einer Klientin mit akutem Erschöpfungszustand. PERSON, 1,26–35.

Wunderlich, K. (2011). Der Organismus. Materialien und Überlegungen zu einem vielschichtigen Begriff. PERSON, 1, 5–16.

Leitung
Dr.in Jasmin Novak
Zeit
Freitag, 6. November 2020, 16.00 - 20.30 Samstag, 7. November 2020, 09.00 – 15.45
Kosten
EUR 230,00 Frühzahlerbonus bei Zahlungseingang bis zum 9.Oktober: EUR 207,00
Es gelten die Zahlungsbedingungen des APG•IPS
Anmeldung
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
TeilnehmerInnen
max. 12
Anrechenbarkeit
15 Arbeitseinheiten • Propädeutikum: Selbsterfahrung Wahlpflicht • Aufnahmeverfahren in die Ausbildungen • Fachspezifikum: Selbsterfahrung, Theorie, Supervision: Wahlpflicht • Beratung & Gesprächsführung: Selbsterfahrung, Theorie, Supervision: Wahlpflicht • Fort- & Weiterbildung

Standortinformationen

APG•IPS SÜD Regionalportal, Praxis Novak

8010 Graz, Amundsengasse 2

Land
Österreich